Aussatz im Gesicht

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1852
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Aussatz im Gesicht

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Wertes Fräulein Sandra,

Der Freskenmaler einer schnaften Waldkapelle, welche derzeit in der Nähe meines Elternhauses unter dicken Fichten und hohen Buchen errichtet wird, ließ mir das folgende Gemälde zukommen:

Bild

Halleluja, welch großes Glück, das heilige Jesuskind in mannigfaltig Pracht zu erblicken! Gesegnet seien die Busßfertigen, gesegnet seien die Armen, gesegnet seien all jene, die im Namen des HERRn gar prächtige Kunst vollbringen.
Möge Ihnen jenes Gemälde als Inspiration gottgefälliger Malerei dienen, ja möge Ihnen das Antlitz der heiligen Mutter Maria all die Gedanken an verlottertes Hurengesindel aus dem Kopfe treiben. Preiset den HERRn, Hurra.

Ehrfürchtig ins Gebet fallend,
Rotzbengel Rüdiger

Post Scripitum:
Sapperlot, nun reicht es aber. Treiben wir uns weiterhin entfernt vom Fadenthema herum, wird uns der gerechte Zorn des HERRn treffen!
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Wer Sprudelwasser trinkt, hasst Jesus.
Benutzeravatar
Teresa Schicklein
Treuer Besucher
Beiträge: 203
Registriert: Do 30. Aug 2018, 15:05

Re: Aussatz im Gesicht

Beitrag von Teresa Schicklein »

Wertes Fräulein Sayori!

Wie erfreulich, daß Sie auch Rosen zeichnen. Diese werden häufig mit der MutterGOTTes verbunden. Es ziemt sich für Frauen auch gut (aber das ist nur meine persönliche Meinung), diese wunderschönen vom HERRn zu unserer Freude geschaffenen Blüten zu malen.

Der brave Bub Rüdiger hat jedoch ganz Recht: Das Zeichnen von "schönen" Frauen aus Ihrer "Phantasie" kann wohl kaum ein angemessener Zeitvertreib für eine junge Frau wie Sie sein. Zu leicht machen Sie es dabei dem Wiedersacher, Ihnen unkeusche Gedanken einzugeben.

Erstellen Sie doch stattdessen Darstellungen der keuschen Jungfrau Maria. Dies ist ein überaus künstlerisch wertvolles Motiv und seit Jahrtausenden in der ganzen Welt beliebt.

Hier sind einige Darstellungen, die Sie, sollte es Ihnen am notwendigen Talent noch mangeln, auch einfach abpausen können.

Bild
Bild
Bild
Bild

Es betet für Sie
T. Schicklein
Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 230
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Aussatz im Gesicht

Beitrag von H Dettmann »

Sayori_Neu hat geschrieben: So 9. Mai 2021, 14:39 ich erwähne es gerne nochmal: Die Figuren die ich zeichne, sind keinesfalls unzüchtig oder derartiges. Gerne nehme ich Ideen entgegen, vielleicht wenn ich besser im realistischen Zeichnen bin.
Lustweib Soja!

Auch eine Dirne würde sich normalerweise nicht die Verwerflichkeit der Ausübung Ihrer unlöblichen Tätigkeit eingestehen.
Ein weiterer Hinweis meinerseits an Sie: Einsicht ist der erste Schrift zur Besserung.

Darüber hinaus gibt es, wie von der werten Frau Schicklein und dem werten Knaben Rüdiger angemerkt wurde, unzählige Motive für Zeichnungen, die weitaus redlicher als das pornographische Material, das Sie produzieren, sind.

Wenn ich mir Ihre Beiträge in diesem Faden so durchlese, so ergibt sich für meine Wenigkeit ein eindeutiges Bild. Ich zitiere:
Sayori_Neu hat geschrieben: Mo 3. Mai 2021, 18:47 dass es zu Pickel / Akne im Gesicht kommen kann, nach Absetzen dieses Verhütungsmittel ist sehr normal. Natürlich ist der von Ihnen angeprangerte Fall ein Extrem. Allerdings kann es auch bei der Einnahme von der Antibaby-Pille zu dieser Nebenwirkung kommen.
Sie scheinen Erfahrung, was die Einnahme der Kindesmordstablette angeht, zu haben, zumal Sie schrieben, Pickel seien eine Nebenwirkung, die häufig im Zusammenhang mit der Einnahme jener Tablette, bei der es sich um eine Mordwaffe handelt, stehe. Umso schlimmer ist der Verdacht, der unter Beachtung des Kontexts zwangsläufig aufkommen muss: Sind Sie etwa eine billige Bordsteinschwalbe, die sich nachts in zwielichtigen Gassen verdingt, dabei in »Spitzenzeiten« eine mindestens zweistellige Anzahl von »Kunden« pro Nacht »bedient«, und die regelmäßig die Kindesmordstablette einnimmt und somit als Serienmörderin unzählige Kinder ermordet, unschuldiges Leben auf heimtückischste Weise beendet? Sapperlot, erklären Sie sich!

Das Schlimmste befürchtend
Dettmann
Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 262
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37

Re: Aussatz im Gesicht

Beitrag von Sayori_Neu »

Herr Dettmann,

ich lasse mir keineswegs von Ihnen respektlos vorwerfen eine Bordsteinschwalbe zu sein oder dergleichen. Ich muss Ihnen sowie dem Rest des Bettes nichts erklären, aber wenn Sie darauf bestehen, gerne :

Ja ich nehme die Pille seit ich 16 bin, zwar hatte ich in dem Alter noch keinen Geschlechtsverkehr, doch half die Pille mir, meinen monatlichen Zyklus zu bändigen / eine gewisse Regelmäßigkeit zu erhalten. Falls es noch nicht bekannt war : Die Pille kann auch dabei helfen die monatlichen Blutungen zu verringern / dass diese regelmäßiger kommen, da viele junge Frauen einen sehr unregelmäßigen Zyklus haben und auch oft starke Schmerzen dabei haben. Dies kann mithilfe der Pille gebessert werden.

Also nichts mit Bordsteinschwalbe, falls Sie weiterhin versuchen mich derartig respektlos anzumachen, so werde ich nicht mehr darauf antworten.

Sayori
Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Stammgast
Beiträge: 388
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Aussatz im Gesicht

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Flintenweib Sayori,

ich weiß nicht, mit wem Sie alles das Bett teilen, ich kann mir aber kaum vorstellen, daß der keusche Herr Dettmann zu den Kandidaten zählt!
Sayori_Neu hat geschrieben: Mo 10. Mai 2021, 16:30 Ich muss Ihnen sowie dem Rest des Bettes nichts erklären, aber wenn Sie darauf bestehen, gerne
Sich mehrfach bekreuzigend,
Hinrich Hammerschmidt
Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 262
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37

Re: Aussatz im Gesicht

Beitrag von Sayori_Neu »

Hinrich Hammerschmidt hat geschrieben: Di 11. Mai 2021, 22:41 Flintenweib Sayori,

ich weiß nicht, mit wem Sie alles das Bett teilen, ich kann mir aber kaum vorstellen, daß der keusche Herr Dettmann zu den Kandidaten zählt!
Sayori_Neu hat geschrieben: Mo 10. Mai 2021, 16:30 Ich muss Ihnen sowie dem Rest des Bettes nichts erklären, aber wenn Sie darauf bestehen, gerne
Sich mehrfach bekreuzigend,
Hinrich Hammerschmidt
Herr Hammerschmidt,

dies war ein einfacher Tippfehler und ich entschuldige dafür. Es sollte "dem Rest des Brett's hier" heißen.

Sayori
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1071
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Aussatz im Gesicht

Beitrag von Walther Zeng »

Frl. Sayori,

ist es Ihnen denn nun endlich gelungen, die Jungfrau Maria zu zeichnen,
so wie es Ihnen von der überaus löblichen Frau Schicklein empfohlen wurde?

Neugierig auf eine ausführliche Antwort wartend
Walther Zeng
Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 262
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37

Re: Aussatz im Gesicht

Beitrag von Sayori_Neu »

Walther Zeng hat geschrieben: Mi 1. Dez 2021, 15:42 Frl. Sayori,

ist es Ihnen denn nun endlich gelungen, die Jungfrau Maria zu zeichnen,
so wie es Ihnen von der überaus löblichen Frau Schicklein empfohlen wurde?

Neugierig auf eine ausführliche Antwort wartend
Walther Zeng
Sehr geehrter Herr Zeng,

leider habe ich aufgrund meiner Arbeit keine Zeit mich der Kunst zu wenden. Vielleicht habe ich über die Feiertage mal Zeit.

mit freundlichen Grüßen,
Sayori
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1071
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Aussatz im Gesicht

Beitrag von Walther Zeng »

Frl. Sayori,

als mein töftes Weib noch mitten im Berufsleben stand, hat sie nach der Arbeit
die Viecher versorgt, im Garten gewirtschaftet und sie fand dann immer noch
Zeit, Strümpfe zu stopfen oder andere Näh- und Strickarbeiten zu machen.

Nun würde mich doch einmal interessieren, was Sie denn für eine Arbeit
machen und ob Sie wesentlich mehr als 12 Stunden täglich arbeiten.
Ich habe vergeblich die Forensuchfunktion diesbezüglich bemüht.

Den Vorstellungsfaden nochmals von Beginn an durchblätternd
Walther Zeng
Antworten